Inhalte der Kursleiterausbildung

(Klick auf Listentitel zeigt Beschreibung)

5 WE Grundlagen-Unterricht

Grundbegriffe des Qigong

äußere / innere Haltung

Grundprinzipien des Qigong, 3 Grundregulationen

geschichtlich/philosophische Hintergründe und Richtungen/Methoden des Qigong

Qigong-relevante anatomische und physiologische Grundlagen und Gesundheitsstörungen

kleine in sich geschlossene Übungen und Übungsfolgen, u. a.:

Ursprung des Lichts

3-fache Gestalt

Schwimmender Drache

Verbindung zu Himmel und Erde

Dantian-Übungen

Qigong-Massagen

vorbereitende Übungen

Einführung in das Qigong-Gehen

Wiederholung, Vertiefung auch der Themen anderer Seminare

Üben der Übungsvermittlung

Möglichkeiten und Grenzen des Qigong

 

3 WE 18 Übungen des Taiji Qigong

Die Übungsfolge der 18 Übungen des Taiji Qigong ist sehr populär und für den Anfänger-Unterricht gut geeignet. Sie wird am ersten WE komplett erlernt und am 2. korrigiert, vertieft und bezüglich ihrer Wirkungen betrachtet (auch Varianten). Am 3. WE wird nochmals korrigiert, vertieft und dabei das Unterrichten der Form geübt.

3 WE Baduanjin (8 Brokate) im Stehen und im Sitzen

Auch diese - sehr alte - Übungsfolge ist sehr verbreitet und für den Anfänger-Unterricht gut geeignet. Am ersten WE wird die stehende Form komplett erlernt und am 2. korrigiert und vertieft. Auch eine Form im Sitzen wird gelernt. Am 3. WE wird nochmals korrigiert, vertieft und dabei das Unterrichten der Form geübt.

1 WE Einführung ins Chan Mi (mit Cordula Goulet)

Einführung in die Methode und Basisübungen

1 WE Stille Übungen (mit Cordula Goulet)

Wesen, Verständnis des Stillen Qigong, von Stillen Übungen

Lebensprinzip Achtsamkeit

Arbeit mit Atem und Aufmerksamkeitsführung

Meditation des Inneren Lächelns

Kleiner Kreislauf

Heilende Laute

3 WE Trad. Chinesische Medizin (TCM) und Qigong

Auch bei den TCM-Seminaren wird der theoretische Inhalt eingebettet in Qigong-Übungen. Themen sind:

Grundbegriffe und Prinzipien der TCM

Verständnis von Gesundheit und Krankheit, Methodenüberblick

Yin/Yang

Vitalsubstanzen

Meridian-Lehre

Wandlungsphasen-Lehre, Zangfu, TCM-Diagnostik (Einführung)

Zu diesen Themen werden jeweils passende Übungen vermittelt (z.B. Meridian-Übungen, Wandlungsphasen-QG).

2 WE Pädagogik/Didaktik des Qigong (mit Cordula Goulet)

Erwachsenenbildung und lebenslanges Lernen

Didaktik und Methodik des QG-Unterrichtens

Kursgestaltung, Yin und Yang im Unterricht

Korrekturen, Umgang mit schwierigen Situationen

Praxis des Anleitens (eigene Unterrichtsversuche)

Selbstverständnis der Kursleitung

Kurskonzeption, praktische Unterrichtsversuche

Prüfungswochenende

Die Prüfung findet regulär nach den beschriebenen 300 Unterrichtsstunden statt. Es ist dafür rechtzeitig eine schriftliche Hausarbeit zu einem Qigong-bezogenen Thema abzugeben. Dies kann auch den persönlichen
Werdegang oder erste eigene Unterrichtskonzepte zum Thema Qigong beinhalten.

Die Prüfung selbst beinhaltet eine Lehrprobe sowie einen schriftlichen und mündlichen Teil.